Ein Ort der Menschlichkeit - Das Rauhe Haus Hamburg

1833 gründete der evangelische Theologe Johann Hinrich Wichern in einer alten Bauernkate am Rande der Stadt Hamburg im Stadtteil Horn "Das Rauhe Haus" zur Betreuung verelendeter und gefährdeter Kinder. Johann Hinrich Wichern (* 21. April 1808 in Hamburg; † 7. April 1881 ebenda) erkannte die Not der Kinder in Hamburgs Elendsvierteln. Sie durchstreiften die Stadt und versuchten, durch Betteln, Stehlen und Prostitution ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Am 12. September 1833 fand Wichern in der Hamburger Börsenhalle die Unterstützung vieler angesehener Bürger. Jetzt konnte er für die Kinder in der alten Bauernkate am Rande der Stadt ein Zuhause schaffen und ihnen Unterricht und Ausbildung vermitteln. Durch Wichern und seine Mitarbeiter wurde "Das Rauhe Haus" zu einem Modell für die Diakonie der Evangelischen Kirche und zur "Brunnenstube" der inneren Mission. In den Bombennächten im Juli 1943 wurden 25 der 29 Häuser des Rauhen Hauses durch Brandbomben zerstört. Freunde, Förderer und Spender haben trotz eigener wirtschaftlicher Schwierigkeiten geholfen, das Rauhe Haus wieder aufzubauen.

Das Rauhe Haus HamburgDas Rauhe Haus Hamburg

Als rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts dient das Rauhe Haus mit seinen verschiedenen Abteilungen ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen, mildtätigen und kirchlichen Zwecken. Es tut dies ohne Unterschied des Bekenntnisses, der Religion und der sozialen Stellung. Die Stiftung "Das Rauhe Haus" arbeitet auf der Grundlage des Evangeliums von Jesus Christus.  
"Wenn Du Dich nicht benimmst, kommst Du ins Rauhe Haus!" So wurde früher vielen Hamburger Kindern von ihren Eltern gedroht. Aber seit seiner Gründung wird kein Kind gegen seinen Willen im Rauhen Haus aufgenommen. Vergebung, Vertrauen und Annahme sind die Grundlage dieser christlichen Einrichtung. Es ist nicht genau zu bestimmen, woher der Name "Rauhes Haus" stammt. Eine Vermutung ist, dass er vom Vorbesitzer des "Alten Hauses", des Gärtners "Ruge", hergeleitet wurde. Auch heute noch werden im Rauhen Haus Kinder und Jugendliche in heil- und sonderpädagogischen Heimen sowie in Familienwohngruppen betreut. Die Wichern-Schule ist eine staatlich anerkannte evangelische Privatschule, die Volks-, Realschule und Gymnasium umfasst. Sie ist eine der wenigen Schulen in Hamburg, in der Religionsunterricht durchgehend von der Grundschule bis zum Abitur erteilt wird.
Viele alte Menschen leben im Rauhen Haus, weil sie mit ihrem Leben nicht mehr allein zurechtkommen . 1983 erhalten 600 alte Menschen im Stadtgebiet von Hamburg ein Mittagessen durch den Mahlzeitendienst. 70 Altenpflegerinnen und Altenpfleger werden an der Berufsfachschule für Haus- und Altenpflege ausgebildet.

Das Rauhe Haus in Hamburg-HornDas Rauhe Haus in Hamburg-Horn

Die Diakonenanstalt des Rauhen Hauses ist Träger der Evangelischen Fachhochschule für Sozialpädagogik. Diese Ausbildung soll besonders für die diakonische Arbeit in Kirchen und Gemeinden befähigen. In der Brüderschaft sind 380 Frauen und Männer zusammengeschlossen, die sich für diesen Dienst entschieden haben. Die Agentur des Rauhen Hauses produziert vor allem Bücher und Schriften für die Gemeindearbeit. Hilfen für Kinder-, Konfirmanden- und Altenarbeit finden sich im Programm ebenso wie Lieder und Gebetbücher, Geschenkbände für Kranke, Alte und Einsame. 
Seit 1833 schon wird das Rauhe Haus von einem Freundes- und Spenderkreis in treuer Verbundenheit unterstützt. Das Gesicht des Rauhen Hauses hat sich seit damals aber gewandelt. Neue Aufgaben und Arbeitsfelder sind hinzugekommen. Auch die Probleme der Kinder und alten Menschen sind andere geworden. Doch zweierlei ist geblieben: Der christliche Glaube, der Menschen bewegt, anderen zu helfen und die Gewissheit, dass immer wieder Freunde diese Hilfe  zu ihrer Sache machen und sie mittragen.
Auf dem Gelände der alten Bauernkate entstanden Wohnhäuser und Werkstätten für die Jugendlichen und ihre Betreuer. Heute ist die Stiftung mit rund 1.100 Mitarbeitenden an mehr als 100 Standorten in Hamburg und Schleswig-Holstein tätig. Auf dem Gelände hier befinden sich neben der Wichern-Schule und der Evangelischen Hochschule weitere Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, der Behindertenhilfe, der Sozialpsychiatrie und das Altenpflegeheim Haus Weinberg.

Das Rauhe Haus

Altenhilfe
Eigenständigkeit bedeutet auch im Alter Lebensqualität. Rund 70 alte Menschen verbringen im Haus Weinberg ihren Lebensabend, die meisten von ihnen in Einzelapartments. Neben der Pflege und Unterstützung im Alltag genießen sie es, den Tag selbst zu gestalten. Für die demenziell Erkrankten steht ein besonderer Wohnbereich zur Verfügung. Die Kurzzeitpflege bietet 20 Plätze für Pflegegäste, die vorübergehend Betreuung benötigen.

Sozialpsychiatrie
Menschen mit psychischen Erkrankungen unterstützt das Rauhe Haus mit unterschiedlichen Hilfen, die auf den individuellen Bedarf abgestimmt sind und ein hohes Maß an Selbstbestimmung ermöglichen. Die regionalen Wohnhäuser und Treffpunkte bieten stationäre und ambulante Betreuung. Über Beratungs- und Freizeitangebote hinaus besteht eine Vielzahl von Arbeitsprojekten mit unterschiedlichen Anforderungen.

Behindertenhilfe
Das Rauhe Haus strebt für Menschen mit Behinderung ein Leben in größtmöglicher Unabhängigkeit und Normalität an. Wohnen, Arbeit und Freizeit geben dem Tag Struktur. Ob in der eigenen Wohnung, einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft oder einer Wohngruppe: Individuelle Hilfen sowie Arbeitsprojekte, die den jeweiligen Fähigkeiten entsprechen, und viele Angebote der Erwachsenenbildung sorgen für eine gute soziale Einbindung.

Kinder- und Jugendhilfe
Das Rauhe Haus unterstützt und begleitet Kinder, Jugendliche und ihre Eltern in Erziehungsfragen, bei Förderbedarf und in der Bewältigung ihres Alltags. Die Beratungs- und Betreuungsangebote finden in den Quartieren statt. Hier wird mit Kitas, Schulen und anderen Einrichtungen des Stadtteils zusammengearbeitet. Für Kinder und Jugendliche, die nicht bei ihren Eltern leben können, bestehen Wohngruppen in den Bezirken der Stadt. 

 

Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Google analytics.