1722 bis 1738 Geschichte in Hamburg, Stormarn und der Traveregion

Stormarn:
Bendix von Ahlefeldt unter anderem der Direktor der Hamburger Oper legt ab 1726 sein Herrenhaus und den prunkvollen Barockgarten in Jersbek an. Der Eiskeller, das Gebäude, schräg gegenüber vom Torhaus des Gutes, wurde 1736 errichtet.
Reinfeld: 1730 bezieht die früh verwitwete Dorothea Christina das damals noch vorhandene Schloss als letzte Herzogin zu Reinfeld.
Die kleine Ansiedlung Fliegenfelde wurde erstmals 1736 erwähnt. Die abseits gelegene Häusergruppe gehörte bereits damals zum Ort Ratzbek.

Lübeck:
Haben Sie schon einmal vom Lübecker Wunderkind gehört?
Christian Heinrich Heineken (* 6. Februar 1721 in Lübeck) wurde noch nicht einmal fünf Jahre alt. Der Kleine beherrschte zweijährig schon Latein und Französisch und verfasste mit drei Jahren eine Geschichte Dänemarks. Immanuel Kant bezeichnete ihn als „frühkluges Wunderkind von ephemerischer Existenz“ und eine der „Abschweifungen der Natur von ihrer Regel“. Er soll z. B. große Passagen aus der Bibel auswendig gekannt haben und zeigte breites geographisches, geschichtliches und mathematisches Wissen, war deshalb viel auf Reisen, seine enormen Leistungen wurden vorgeführt.  Der dänische König Friedrich IV., bezeichnete ihn als ein „Miraculum“ und empfing ihn am 9. September 1724 zu einer Audienz. Christian Heinrich lebte aber nicht lange, er starb am 27. Juni 1725 an den Folgen einer seltenen Glutenunverträglichkeit und Georg Philipp Telemann verfasste mehrere Gedichte wie Kind, dessen gleichen nie vorhin ein Tag gebahr! auf sein kurzes Leben
Seit 1727 befand sich in Moisling auch die erste Synagoge auf dem heutigen Gebiet der Stadt Lübeck.

Hamburg: Johann Daniel Epinius gründet 1722 eine Essigbrauerei in Berlin. 110 Jahre später wird daraus der Lebensmittelhersteller Carl Kühne. Wilhelm Kühne tritt 1888 die Nachfolge seines Vaters an. Es entstehen neue Fabriken in Hamburg und an der Küste, in der Nähe der fischverarbeitenden Industrie. Heute liegt die Zentrale der Carl Kühne KG mit 150 Mitarbeitern in Hamburg. 
Benedikt von Ahlefeldt übernahm - am 22. Mai 1722 mit Friedrich Christian von Wedderkop  (* 11. September 1697 in Tremsbüttel; † 12. Juni 1756 in Hamburg) und anderen „in Hamburg residierenden auswärtigen Gesandten“ wie Jean Henri Desmercières z.B. rückwirkend ab Ostern 1722 zunächst auf sechs Jahre die Direktion und Pachtung der bisher von Hofrat Gumprecht geleiteten Hamburger Oper am Gänsemarkt, die etwa 2.000 Zuschauern Platz bot. Die Jahrespacht betrug 1.200 Reichstaler. Nachdem das Opernhaus ab 1722 in besseren baulichen Zustand gesetzt wurde und Kulissen und Kostüme attraktiver wurden, genoss die Oper in Hamburg damals europäischen Ruf.
Am 14. November 1723 wurde er zum Prediger an der Hauptkirche Sankt Petri gewählt. Hartwig Bambamius (* 23. Dezember 1685 in Hamburg; † 19. Januar 1742 ebenda) besuchte die Gelehrtenschule des Johanneums und ab 1702 das Akademische Gymnasium in Hamburg. Im Jahr 1706 promovierte er in Wittenberg zum Doktor der Philosophie.
1725 wurde die Hamburger Courantbank gegründet. 

Am 29. August 1728 wurde Tobias Heinrich Schubart (auch: Theophilus Sincerus; * 14. Februar 1699 in Osterbruch; † 22. Februar 1747 in Hamburg)  Prediger an St. Michaelis in Hamburg. 1716 besuchte er das Johanneum und das Gymnasium in Hamburg.
1737 wurde die erste deutsche Freimaurerloge „Loge d’Hambourg“ (später: Absalom zu den drei Nesseln) gegründet.


Deutsche Geschichte
25. Dezember 1734: Die Erste Kantate des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach wird vom Thomanerchor in Leipzig uraufgeführt. Bis zum Januar 1735 wird das gesamte Werk in den beiden Leipziger Hauptkirchen Nikolaikirche und Thomaskirche uraufgeführt.

Europäische Geschichte
20. bis 23. Oktober 1728: Dem Großbrand in Kopenhagen fällt rund ein Drittel des Stadtgebiets zum Opfer. Mit der Bibliothek der Universität Kopenhagen gehen unter anderem Aufzeichnungen von Tycho Brahe und Ole Rømer verloren.
Im Gottorper  Vertrag vom 27. Mai 1738 anerkennt Dänemark die Reichsunmittelbarkeit Hamburgs, und damit die Unabhängigkeit vom dänisch regierten Herzogtum Holstein. Damit endet ein Prozess, der im Jahr 1584 begonnen hat.

Weltgeschichte
Der irische Schriftsteller Jonathan Swift veröffentlicht 1726 den satirischen Roman Gullivers Reisen. Das sozialkritische Werk wird zu einem großen Erfolg und ist bis heute in Druck.
11. Oktober 1737: Ein Erdbeben im Raum Kalkutta (Indien) fordert ca. 300.000 Tote.

 

Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Google analytics.