A-Z

Ein Tag im Mittelalter - Museum Turmhügelburg Lütjenburg

Die Turmhügelburg im Lütjenburger Nienthal ist die Rekonstruktion einer mittelalterlichen Burganlage.
Im Zuge der Christianisierung Ostholsteins siedelten deutsche Landadlige im Gebiet an der Ostsee. Sie befestigten ihren Wohnsitz mit Ringwall und Wassergraben. Die Turmhügelburg (weitere deutsche Bezeichnungen sind Erdhügelburg und Erdkegelburg), im französischen château à motte wurde deshalb auch kurz Motte genannt.
Es war die häufigste Befestigungsform. Im Kreis Plön gibt es Reste von 37 dieser Turmhügelburgen, elf davon standen im Umkreis von Lütjenburg.

TurmhügelburgTurmhügelburg 2017 Siegbert Brey, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons


Schmiede, Gesindehaus mit Stall, Ritterhaus und Wirtschaftsgebäude sind eingerichtet wie im Mittelalter für einen Niederadligen. Kapelle, Kornspeicher, Backhaus und Brunnen ergänzen das Ensemble.
Erleben Sie einen Tag voll neuer Eindrücke und Aktivitäten bei einer Reise in die Geschichte.
Tauchen Sie ein in die Faszination des Mittelalters und dessen gesamte Vielfalt.
Besichtigung des Geländes ist tagsüber möglich.
Führungen von Mai bis September jeweils am Mi., Sa. Und So. um 15:00 Uhr oder nach Absprache
Aktuelles immer hier …
Adresse: Nienthal, 24321 Lütjenburg

Stand März 22

Erdölmuseum Wietze


Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Google analytics.