A-Z

Das Freilichtmuseum am Kiekeberg

Auf dem 12 ha großen Gelände geben über 40 historische Gebäude und Gärten einen Einblick in die Geschichte und den Alltag der Landbevölkerung Lüneburger Heide und der Winsener Marsch. Sie erzählen von Kultur und Lebensweise, dazu kommen aktuelle Veranstaltungen und Spezialausstellungen.
Alles wird gezeigt im Freilichtmuseum am Kiekeberg.
In den originalgetreu eingerichteten Höfen, Häusern, Ställen und Werkstätten können Sie hautnah die Geschichte der Region erfahren und bei verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen auch ganz aktiv in vergangene Lebenswelten eintauchen und diese mit allen Sinnen erfahren.
Dazu kommen Indoor-Ausstellungen zu Spielen und Spielzeug, und Lebensmitteln, Spielplätze und Mitmachstationen, Picknick-Plätze, Gasthof und Rösterei-Cafe.

Freilichtmuseum KiekebergFreilichtmuseum Kiekeberg Benutzer:John N., CC BY-SA 2.0 DE , via Wikimedia Commons

Zahlreiche Gärten mit heimischen Nutz- und Zierpflanzen - darunter oftmals historische, fast vergessene Sorten - laden zu einem Spaziergang über das Museumsgelände ein, das auch durch zahlreiche alte Haustierrassen wie Hühner, Gänse, Schweine, Schafe, Pferde und Kühe belebt wird.
Man nennt es hier Gelebte Geschichte. Sie können echte Zeitreisen unternehmen: Sehen, hören, erfühlen und erschnuppern Sie, wie Menschen in vergangenen Zeiten gelebt haben. Besuchen Sie Heidebauern im Jahr 1804 und erfahren, wie die Arbeit und das tägliche Leben auf dem Lande vor über 200 Jahren aussahen. Oder besuchen Sie eine Fischerfamilie und gewinnen einen Einblick in den Alltag in der Elbmarsch um 1904. Treffen Sie historisch gewandete Dorfbewohner oder lernen Sie in der Museumsakademie selbst Bier zu brauen oder Käse herzustellen, das Eisen zu schmieden oder den Obstbaum zu schneiden. Es gibt auch Kurse zu Naturkosmetik oder gesunder Küche.
Mit der Königsberger Straße kommt die Zeit von 1945 bis 1970 ins Museum. Wiederaufbau, Wirtschaftswunder, Petticoat und Kittelschürze, Knutschkugel Isetta und Nutzgarten. Die Zeit war geprägt von Aufbau und Aufbruch. Man packte an und schuf die Dörfer, wie wir sie heute kennen.
Die Parkplätze sind kostenfrei und für Besucher unter 18 Jahren gilt: EINTRITT FREI

Aktuelles immer hier...
Mit dem PKW
A7  Ausfahrt HH-Marmstorf
A261 Ausfahrt HH-Marmstorf/Lürade, ab dort der Ausschilderung folgen
An der Haltestell halten HVV-Busse der Linien 340, 544, 4210 und 4606

Adresse: Am Kiekeberg 1, 21224 Rosengarten


Planetarium

 

Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Google analytics.