Die Flussschifferkirche zu Hamburg

Diese ungewöhnliche Kirche wurde auf einem Binnenschiff, einem außer Dienst gestellten Weserleichter (d.h. einer antriebslosen Schute) aus dem Jahr 1906, erbaut und geweiht. Der Umbau des Leichters mit einer Länge von 26 Metern und einer Breite von sieben Metern erfolgte 1952. 2006 wurde das Kirchenschiff an seinen jetzigen Liegeplatz verlegt.

Aufgrund hoher Defizite übergab der Kirchenkreis Alt-Hamburg 2007 die Flussschifferkirche an einen Förderverein. Auf Deutschlands einziger schwimmender Kirche finden jeden Sonntag Gottesdienste sowie kirchliche und kulturelle Veranstaltungen statt.


Näheres hier ...


weitere Kirchen oder Ex-Kirchen beschreiben wir hier:
Die Kirche mit dem dritthöchsten Turm in Schleswig Holstein St. Petri zu Schleswig

Die Maria-Magdalenen-Kirche zu Malente

Die St.Lorenz-Kirche Travemünde

Marienkirche Bad Segeberg

Stormarn:

Dorfkirche ZarpenPeter-Paul-Kirche Bad OldesloeFriedenskirche SiekMartin Luther Kirche TrittauMaria-Magdalenen-Kirche Reinbek

Hamburg:

MariendomMichelSt. JacobiSt. KatharinenSt. PetriSt. NikolaiDas Mahnmal St. NikolaiKleiner MichelSt. Sophien BarmbekBugenhagenkirche Hamburg ein Wahrzeichen der Backsteinmoderne

LübeckDie Synagoge

Die sieben TürmeMarienkircheDomPetrikircheKatharinenkircheAegidienkircheJakobikirche

Propsteikirche Herz Jesu
Die Flussschifferkirche zu Hamburg

 

Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Google analytics.