A-Z

Der Löwendom in Ratzeburg

Die Christianisierung der Polaben (Elbslawen) erfolgte vor 1150 und das Benediktinerkloster St. Georg auf dem Berge wurde gegründet. Der Große Wendenaufstand fand 1066 statt, dabei wurde Ansverus mit vielen Klosterbrüdern gesteinigt. Ab 1160 wurde unter Bischof Evermod eine der ältesten Backsteinkirchen Norddeutschlands erbaut. Dies Gotteshaus befindet sich auf dem höchsten Punkt der Nordspitze der Altstadtinsel von Ratzeburg. Es beherbergt die Gebeine des  hl. Ansverus.


Am 11. August 1154 fand die Grundsteinlegung statt. Der Dom wurde gestiftet von Heinrich dem Löwen, daher ist er einer der vier sogenannten Löwendome, zu denen auch die in Schwerin, Lübeck und Braunschweig gehören. Die Replik des Braunschweiger Löwen soll an ihn erinnern, sie steht seit 1881 auf dem Domhof zu Ratzeburg.


Skulptur für Heinrich dem Löwen RatzeburgSkulptur für Heinrich dem Löwen Ratzeburg

Es wird Ihnen ein Rundgang durch den Dom vorgeschlagen.
Wie fast alle mittelalterlichen Kirchen ist der Dom nach Osten ausgerichtet. Die drei Rundbogenfenster der Apsis öffnen sich dem Licht der aufgehenden Sonne. Die dicken Mauern im Westen sollten ursprünglich zwei Türme tragen. Tatsächlich wurde nur ein mächtiger Turm als "Wächter gegen die Finsternis" gebaut. Die durch Bögen verbundenen Pfeiler betonen den Weg-Charakter der romanischen Kirche: Der Weg führt aus dem Dunkel ins Licht.

Dom RatzeburgDom Ratzeburg

Unter dem Triumphkreuz mit Christus stehen Maria und Johannes. Das Kreuz ist mit Blättern und Blüten als "Baum des Lebens" dargestellt. Es ist das älteste Bildwerk des Doms (um 1260).
Ein Blick auf die Obergaden, die Fensterzone des Hauptschiffs, offenbart eine Baunaht. Der Bau der Kirche wurde mit dem Chor im Osten begonnen, der schon als Kirche in der Kirche genutzt wurde, während das Hauptschiff im Westen noch vollendet wurde. Der andersfarbige Backstein stammt aus einer später erschlossenen Tongrube.
Auf der linken Seite unmittelbar vor dem Triumphkreuz befindet sich die Kanzel (1576, norddeutsche Renaissance). Das Reliefbild an der Rückwand zeigt Georg Usler (?–1597), der 1566 der erste evangelische Pastor des Doms war.

TriumphkreuzTriumphkreuz

Zur bronzenen Taufe von 1440 gehörte auch eine hölzerne Taufschranke (heute im nördlichen Querschiff), die wie die Kanzel aus der Lübecker Werkstatt von Hinrich Matthes stammt.
Das bronzene Lesepult mit den Symbolen der vier Evangelisten hat Karl-Heinz Goedtke (* 15. April 1915 in Kattowitz (Katowice); † 23. August 1995 in Mölln)  geschaffen, die hölzerne Skulptur dahinter stammt von Walter Green. 
In der Vierung treffen sich das Hauptschiff und das Querschiff, die als Kreuz den Grundriss der Kirche bilden.

Altar Dom RatzeburgAltar Dom Ratzeburg

Vor dem gotischen Altar stehen zwei Dreisitze. Der rechte, ältere der beiden Priesterstühle trägt auf einer Seitenwange die Darstellung der Wurzel Jesse, des Stammbaumes Jesu (1340).
Der Altar hat eine wechselvolle Geschichte. Seine vergoldeten Apostel- und Heiligenfiguren rechts und links sind erhalten geblieben (15. Jhdt.). Heute enthält der Mittelteil eine nachträglich eingefügte Passionstafel "aus einem Stein gehauen" (um 1430) und die in Silber getriebene Figur des auferstandenen Christus als Salvator Mundi (Erlöser der Welt, 1634) .
Vor der Fensterrose an der westlichen Turmwand wurde 1978 die Hauptorgel (Rieger) aufgestellt, deren 60 Stimmen sich auf vier Klaviaturen und Pedal verteilen. Im benachbarten Paradies und in der Vierung stehen weitere Orgeln.
Vor dem letzten Gewölbejoch hängt der große Messing-Kronleuchter von 1674 mit einem Doppelkruzifix als Krönung.
Das Paradies, die Vorhalle, bildet den Abschluss des gesamten Bauwerks (um 1220 vollendet). Eine Steintafel in der Wand weist auf die Domgründung durch Heinrich den Löwen hin.
Auf der Südseite des Doms ist 1380 eine Kapelle angefügt worden, die als Herzogstuhl der Lauenburger genutzt wurde (Empore und Schaufront von 1637).

Ansverustafel im Dom RatzeburgAnsverustafel im Dom Ratzeburg

Im nördlichen Seitenchor ist die Ansverustafel zu sehen (1681), die die legendenhafte Lebensgeschichte des Ansverus darstellt. Der Abt des Klosters St. Georg auf dem Berge/Ratzeburg wurde 1066 gesteinigt und später als Märtyrer verehrt.

Das Leiden des Hl. AnsverusDas Leiden des Hl. Ansverus

An verschiedenen Stellen sind im Dom noch einige beschädigte gotische Andachtsbilder vorhanden: Christus im Elend (im südlichen Seitenschiff), zwei Marienbilder und eine Pieta.
Vom nördlichen Querhaus führt ein Portal in den ältesten Teil des Kreuzgangs. Darüber hängt ein Epitaph des Herzogs August von Sachsen-Lauenburg (1649), ebenso wie der ehemalige barocke Hauptaltar (1629) gegenüber von Gebhardt Titge (* um 1590, vermutlich in Rotenburg (Wümme); † wohl 1663 in Ratzeburg) gefertigt.
Im nördlichen Teil des Kreuzgangs befinden sich in sechs mittelalterlichen Blendbögen bildliche Darstellungen des apostolischen Glaubensbekenntnisses.

Der Bettler - Ernst BarlachDer Bettler - Ernst Barlach

Im Klosterinnenhof steht auf einem Pfeiler seit 1978 ein Bronzeguss des Bettlers von Ernst Barlach.
(Text weitgehend Verein der Freunde des Ratzeburger Doms)

Klosterinnenhof RatzeburgKlosterinnenhof Ratzeburg

Adresse: Domhof 35 · 23909 Ratzeburg


Ratzeburger DomRatzeburger Dom


weitere Kirchen oder Ex-Kirchen beschreiben wir hier:
Die Kirche mit dem dritthöchsten Turm in Schleswig Holstein St. Petri zu Schleswig

Die Maria-Magdalenen-Kirche zu Malente

Die St.Lorenz-Kirche Travemünde

Marienkirche Bad Segeberg

Stormarn:

Dorfkirche ZarpenKirche Klein WesenbergPeter-Paul-Kirche Bad OldesloeFriedenskirche SiekMartin Luther Kirche TrittauMaria-Magdalenen-Kirche Reinbek
Eine der ältesten Backsteinkirchen Norddeutschlands - der Ratzeburger Dom

Hamburg:

MariendomMichelSt. JacobiSt. KatharinenSt. PetriSt. NikolaiDas Mahnmal St. NikolaiKleiner MichelSt. Sophien BarmbekBugenhagenkirche Hamburg ein Wahrzeichen der BacksteinmoderneDie Flussschifferkirche zu Hamburg

LübeckDie Synagoge

Die sieben TürmeMarienkircheDomPetrikircheKatharinenkircheAegidienkircheJakobikirche

Propsteikirche Herz Jesu

Marienkirche Lübeck

 

Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Google analytics.