A-Z

Vom Skandinavienkai aus in die ganze Ostsee

Es war ein großes Ereignis für Lübeck, als am 9. Juni 1953 die Schwedischen Staatsbahnen mit ihren Fährschiffen "Drottning Victoria" und "Konung Gustav V." in Travemünde festmachten. Acht Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg öffnete sich auf dem ehemaligen Gelände einer Fischersiedlung und einer Pelztierfarm das Tor zum Norden wieder zum regelmäßigen Fährverkehr. Die große Tradition der schmucken Fähren über die Ostsee belebte sich neu. Die Stadt setzt große Hoffnungen in diese sommerliche Fährlinie. Aber die folgende Entwicklung übertraf selbst die kühnsten Erwartungen.

Dröttning VictoriaMit ihr fing alles an Dröttning Victoria Foto: 1911 Encyclopædia Britannica, Vol. 24, pg. 890, Plate IX Photo: Frank & Sons.

Als erste ganzjährig verkehrende Fähre stellte die "Nils Holgerson" der neu gegründeten Hamburger TT-Linie die Verbindung zwischen Travemünde und Trelleborg her. Am 28. März 1962 legte sie zum ersten Mal in Travemünde ab. Von da an ging es Schlag auf Schlag. Schon im Juli 1962 folgte die Fährlinie nach Helsinki, im Juni 1963 nach Gedser und ab April 1965 eine zweite Linie nach Trelleborg durch die Schwedischen Staatsbahnen. 
Neue Schiffsformen beschleunigten die Abfertigung. Der Roll-on-roll-off-Verkehr verkürzte die Liegezeit. Zudem wurden die Schiffe immer schneller und größer. Und es entstanden neue Linien. Ihre Entwicklung war auch ein Zeichen der politischen Großwetterlage. Standen am Anfang die Linien nach Skandinavien, kamen in den 1980er Jahren Verbindungen in die damals noch sozialistischen Länder hinzu. Von Travemünde gingen regelmäßig Fähren nach Malmö, Gedser, Helsingborg, Göteborg, Trelleborg, Rönne, Hanko, Helsinki, Danzig und Swinemünde.

Skandinavienkai Foto 1953 Fotograf: unbekanntSkandinavienkai Foto 1953 Fotograf: unbekannt

Wachsender Verkehr bedeutete auch steigende Anforderungen an die Leistungsfähigkeit des Skandinavienkais. Neue Anleger mussten gebaut werden. So entwickelte sich der Kai zur Dauerbaustelle und zum Dauerstreitpunkt zwischen Ökologie und Ökonomie. Drei zusätzliche Anleger kamen bis 1965 hinzu. Reine Trailerfähren machten den Bau des fünften Anlegers erforderlich. Der wachsenden Anfrage entsprach auch der Bau des sechsten Anlegers. Mit ihm erhielt der Skandinavienkai Anschluss an das Netz der Bundesbahn. Am 18. April 1975 wurde dieser Anleger samt Stammgleis und Betriebsbahnhof eingeweiht. Damit wurde der Güterzugverkehr mit umachsbaren Waggons nach Hanko in Südfinnland möglich. Der neue Verkehrsweg setzte sich schnell durch. Innerhalb von zehn Jahren verdoppelte Railship das Fracht- und Waggonaufkommen. Die Tragfähigkeit neuer Fähren wuchs ständig an. Railship begann mit 500 Waggons, nach zehn Jahren standen 1000 Waggons zur Verfügung. Sonderfahrstühle hieven die Waggons an Bord der Schiffe.

Skandinavienkai 2020Skandinavienkai Travemünde 2020

Mit dem Bau eines achten Fähranlegers ist die Entwicklung des Skandinavienkais keineswegs abgeschlossen. Lübeck-Travemünde gehört heute zu den bedeutendsten Fährhäfen Europas. Ob die Entwicklung jedoch weiterhin so stürmisch verlaufen wird, ist ungewiss. Nachdem beide Teile Deutschlands wieder vereinigt sind, ist eine neue Konkurrenz durch die Häfen der mecklenburgischen Küste wie Sassnitz, Rostock oder Warnemünde. Verlagerungen der Reedereien wurden vorgenommen. 
Umgeschlagen werden (Stand 2010) überwiegend Lkw und Sattelauflieger (Trailer), Ex- und Import-Pkw, Container und Eisenbahnwaggons, aber auch Schwergut, Stahl und Gefahrgut. Es waren insgesamt 18,1 Millionen Tonnen, darunter allein 640.000 Lkw und Trailer, 55.000 Pkw und 41.000 Container (jeweils in Einheiten).

Skandinavienkai Lübeck 2020Skandinavienkai Lübeck 2020

Die Kailänge beträgt 2.065 Meter
Betrieben werden neun Liegeplätze mit RoRo-Rampen, davon vier mit Doppelstock-Abfertigung
Die Terminal-Größe beträgt 669.000 m²
Die Gleislänge der Hafenbahn verläuft über 12.000 Meter
Die TT-Linie ist immer noch aktiv. Der Konzernumsatz 2019 betrug  169,2 Mio. Euro  und wurde mit 595 Mitarbeitern erzielt.
Zurzeit setzt TT-Line sieben Fährschiffe ein: Peter Pan und Nils Holgersson, Robin Hood und Nils Dacke, Tom Sawyer und Huckleberry Finn, sowie die Marco Polo

TT-LinieTT-Linie 2020
Navigationsschule Lübeck

 

Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Google analytics.