Elbwanderweg Hamburg

Einen durchgängigen Elbwanderweg planten Max Brauer und sein Bausenator Gustav Oelsner bereits in ihrer Altonaer Zeit (1924 - 1933). Dazu Oelner: "Es besteht die Absicht, das gesamte Elbufer von Altona bis Schulau durch öffentliche Spazierwege dem Publikum zugänglich zu machen und auf diese Weise die Parks an der Elbe, die noch freien Forste und das Strandgelände nutzbar zu verbinden."


Brauer und Oelsner verfolgten ihr Konzept nach dem Zweiten Weltkrieg ab 1948 weiter, nunmehr in ihrer Funktion für ganz Hamburg, insbesondere das Projekt eines Elbhöhenwegs vom Bismarckstein durch den Römischen Garten in den Falkenstein konnte nunmehr realisiert werden.
Wegemarkierungen weisen den Uferweg (in blau) und Höhenweg (in grün) aus. Schautafeln erläutern die in Ihrem Umfeld befindlichen Parks, Gärten und Architekturen und deren geschichtliche Hintergründe. 

Der Elbwanderweg beginnt oberhalb des alten St.Pauli-Elbtunnels.

Länge: ca. 23 km
Wegdauer: ca. 5 bis 5,5 Stunden

 

Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Google analytics.