Nationen im Wandel

Das bunte Jahrzehnt

 

Die Siebziger Jahre waren das bunte, facettenreiche Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts: Es war, als ob der strenge Funktionalismus der Sechziger Jahre, die enge Denkweise der Fünfziger Jahre und das armselige Grau der Kriegs- und Nachkriegsjahre mit einem großen Feuerwerk aus Mettigeln, Goldkante und Lenorgewissen gesprengt würden.

Mit dem berühmten Kniefall bat Willi Brandt im Jahre 1970 die Polen um Entschuldigung für die deutschen Verbrechen im Zweiten Weltkrieg. Im Jahre 1974 wurde Deutschland nach einem 2:1-Sieg über Holland erneut Fußballweltmeister. Und 1975 wurde der Elbtunnel von Bundeskanzler Helmut Schmidt eingeweiht. Als "Schweden-Import" landeten ABBA einen Nummer-Eins-Hit nach dem anderen. Die Hippiebewegung schwappte aus den USA nach Europa über und beeinflusste den modischen Stil mit langen Gewändern, Stirnband und Jesuslatschen. Man trug aber auch Plateau-Schuhe.  Die Mädchen zeigten in ihren Hotpants Po und Beine. In einem Werbespot warb die gute alte Tilly für ein Geschirrspülmittel gegen "Spülhände". Und Clementine begeisterte sich für ein Vorwaschmittel. Samstagabend unterhielt Rudi Carell die ganze Familie mit der Show "Am laufenden Band" und Wim, Wum und Wendelin, gezeichnet von Loriot, wetteiferten mit den Kandidaten in der Sendung "Der große Preis". Es wurde Afri-Cola getrunken und das Eis hieß damals Nogger, Capri oder Dolomiti. Aus Trittau kam auch das Mili-Eis an die Kioske. Computerfirmen, die heute noch die Branche beherrschen, wie Microsoft oder Apple wurden gegründet. Die fesselnden Computerspiele "Packman" und "Atari" waren heiß begehrt.

Wiedervereinigung




 

Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Google analytics.