A-Z

Museum - Museen, Ausstellungshäuser, Galerien in Hamburg

Im Heimatmuseum für Wellingsbüttel dem Alstertal-Museum wird sehenswertes von und zu der Region gezeigt. Seit 1957 werden im Torhaus-Museum volkskundliche Exponate und bäuerliche Gerätschaften ausgestellt.
Ergänzend dokumentiert die Ausstellung die Geschichte von Wellingsbüttel, Hummelsbüttel und Poppenbüttel anhand von Abbildungen, Zeichnungen, Fotografien und Karten. Auch die Geschichte der Lastschifffahrten auf der Oberalster und der einstigen Kleinbahn zwischen Wohldorf und Alt-Rahlstedt wird dargestellt.
Neues dazu hier..
Wellingsbüttler Weg 75a
22391 Hamburg

 


Das Altonaer Museum zeigt die Geschichte Altonas mit seinen Bezügen zu Hamburg und zum norddeutschen Raum.
Altonaer Museum www.altonaermuseum.de
Museumstr. 23 22765 Hamburg

Das Archäologische Museum Hamburg präsentiert Eiinblicke in die Vor- und Frühgeschichte Norddeutschlands.
www.amh.de
Harburger Rathausplatz 5 und Museumsplatz 2, 21073 Hamburg

Blicke durchs Fernrohr und ein schöner Bestand an wertvollen Teleskopen gibt es im Astronomiepark Hamburger Sternwarte zu sehen
www.FHSeV.de
August-Bebel-Str. 196
21029 Hamburg

Das Auswanderermuseum Ballinstadt zeigt die Migration aus Europa nach Übersee.
www.ballinstadt.de
Veddeler Bogen 2
20539 Hamburg

 
Im Automuseum Prototyp werden nicht nur seltene Sport- und Rennwagen der frühen Nachkriegszeit gezeigt, hier wird auch über die Rennfahrer und Konstrukteure mit ihren speziellen Schicksalen informiert.
www.prototyp-hamburg.de
Shanghaiallee 7
20457 Hamburg

Im Komponistenquartier ist das Brahms-Museum Hamburg.
Zu sehen sind Dokumente, Fotografien sowie Exponate aus dem Nachlass des Künstlers, darunter ein von ihm gespieltes Tafelklavier von 1859.
www.brahms-hamburg.de
Peterstr. 39, 20355 Hamburg

Hamburg verdankt Karl Heinz Wilke, der seinen Beruf mit einer Sammelleidenschaft verbunden hat, das erste Brillenmuseum in Winterhude, 
www.brillenhaus-wilke.de
Jarrestr. 37
22303 Hamburg

Bucerius Kunst Forum
Jährlich drei bis vier Ausstellungen zu den verschiedensten Themenbereichen von der Antike bis zur Gegenwart
Ein von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Bucerius getragenes Ausstellungshaus.
www.buceriuskunstforum.de
Rathausmarkt 2
20095 Hamburg

Das Bunkermuseum Hamburg ist das einzige unterirdische Bunkermuseum im norddeutschen Bereich.
www.hh-hamm.de
Wichernsweg 16
20537 Hamburg

Museumsschiff Cap San Diego
www.capsandiego.de
Überseebrücke
20459 Hamburg

1979 wurde das restaurierte Heine-Haus als Gedenkstätte an den Philanthropen Salomon Heine und seinen Dichterneffen Heinrich Heine der Öffentlichkeit übergeben.
www.heine-haus-hamburg.de
Elbchaussee 31
22765 Hamburg

Richtungsweisendes-zeitgeschichtlisches und modernes gutes Grafikdesign von Plakatkunst, Printpresse-Anzeigen und gestaltete Warenverpackungen werden hier gezeigt:
Internationales Design Museum Peter Behrens der Moderne als IDS (Hamburg) e.V.
Dipl.-Des.Gerd R. Hormann
Mildestieg 4
22307 Hamburg
 

Ebenfalls im Komponistenquartier ansässig präsentiert das Carl Philipp Emanuel Bach-Museum (CPE-Bach-Museum) ein facettenreiches Bild des Komponisten, seiner Musik und seinen freundschaftlichen Beziehungen im Hamburg des 18. Jahrhunderts.
www.komponistenquartier.de
Peterstr. 29 - 33, 20355 Hamburg

Zu den wichtigsten Ausstellungshäusern für zeitgenössische Kunst und Fotografie in Europa zählen die Deichtorhallen.
www.deichtorhallen.de
Deichtorstr. 1 - 2
20095 Hamburg

Mit Burg's Museumsrösterei verschafft dies einzigartige Kaffeemuseum dem Besucher mit über 8.800 Ausstellungsstücken, darunter allein 900 verschiedene Kaffeemühlen einen guten Überblick über das Genussmittel Kaffee und ergänzende Accessoires (Filter, Teesorten, Marmeladen, Getränke etc.) und gibt zugleich den Einblick in die Geschichte des Kaffees.
www.kaffeemuseum-burg.de
Münsterstr. 23 - 25
22529 Hamburg

Das letzte erhaltene Beispiel für eine typisch hamburgische Wohnhofsanlage aus dem 17. Jahrhundert wird in der Nähe des Großen Michel gezeigt. Die Wohnungen, die so genannten Krameramtsstuben, wurden für die Witwen der Mitglieder des Krameramts erbaut. Eine dieser Wohnungen wurde vom Hamburg Museum im Stil des 19. Jahrhunderts ausgestattet und kann besichtigt werden. 
www.kramer-witwen-wohnung.de
Krayenkamp 10
20459 Hamburg

Für Freunde der Botanik ist das Loki-Schmidt-Haus etwas. Das Loki Schmidt Haus ist ein Museum für Nutzpflanzen der Universität Hamburg, am Biozentrum Klein Flottbek, benannt nach Loki Schmidt (1919–2010), der Forscherin und Botschafterin für die Natur, mitten im Botanischen Garten, dem Loki-Schmidt-Garten, mit einer einzigartigen historischen Sammlung und Ausstellungen auf drei Etagen.
www.loki-schmidt-haus.de
Ohnhorststr. 18
22609 Hamburg

Das Deutsche Maler- und Lackierermuseum gibt einen Einblick in die 800-jährige Geschichte des Malerhandwerks. Aufwändig restaurierte Decken und Wanddekorationen belegen die Kunstfertigkeit dieser Handwerker.
www.malermuseum.de
Billwerder Billdeich 72, 22113 Hamburg

Im alten Zollamt "Kornhausbrücke" befindet sich jetzt das Deutsche Zollmuseum. Gezeigt wird die Zollgeschichte vom Altertum bis in die Gegenwart: Uniformen, Schmuggelverstecke, Urkunden und sogar ein ausgedienter Zollkreuzer.
www.museum-zoll.de
Alter Wandrahm 16, 20457 Hamburg

Interessiert es Sie, warum tausende Zusätze zur Herstellung von Lebensmitteln verwendet werden?
Dann lohnt sich der Besuch des Deutschen Zusatzstoffmuseums.
www.zusatzstoffmuseum.de
Auf der Brandshofener Schleuse
Großmarkt (Tor Ost)
20097 Hamburg

Electrum - Das Museum der Elektrizität zeigtrund 1000 verschiedene elektrische Geräte seit 130 Jahren der Nutzung der Elektrizität.
www.electrum-hamburg.de
Harburger Schloßstr. 1
21079 Hamburg

Über moderne Abfallwirtschaft und Recycling-Methoden informiert das SRH Informationszentrum
Energieberg Georgswerder
www.stadtreinigung.hamburg/energieberg
Fiskalische Str. 2
21109 Hamburg

Das Ernst Barlach Haus, im Jenischpark gelegen, zeigt zahlreiche Hauptwerke des Künstlers und ist Ausstellungshaus zur Kunst der klassischen Moderne und der Gegenwart. Veranstaltet wird hier auch die Konzertreihe Klang & FORM.
www.barlach-haus.de
Stiftung Hermann F. Reemtsma
Baron-Voght-Str. 50 a
22609 Hamburg

Diese Akademie verdankt ihre Entstehung den Hamburger Bürgersöhnen und Schriftstellern Hans Henny Jahnn und Hans Erich Nossack, die sich 1950 daran machten, eine „Freie Akademie der Künste“ zu gründen. „Frei“ deshalb, weil sie unabhängig sein sollte von staatlicher Aufsicht und Bevormundung. Das ist sie noch heute. Ihre Mitglieder sind Künstler, die national wie international höchste Anerkennung genießen. Es sind Musiker und Komponisten, Architekten und Schriftsteller, Bildende Künstler und Schauspieler, Fotografen und Filmschaffende.
Die Freie Akademie ist der Ort, wo die Künstler einander begegnen und sich austauschen, in Ausstellungen, Lesungen, Debatten und Konzerten.
http://www.akademie-der-kuenste.de
Klosterwall 23
20095 Hamburg

Die Gedenkstätte Bullenhuser Damm erinnert an 20 jüdische Kinder, die vor ihrer Ermordung zu medizinischen Experimenten im Konzentrationslager Neuengamme missbraucht wurden, an die vier Häftlinge, die sie betreuten und an mindestens 24 sowjetische Häftlinge, die ebenfalls in der gleichen Nacht ermordet wurden.
www.kinder-vom-bullenhuser-damm.de
Bullenhuser Damm 92
20539 Hamburg

Im Geologisch-Paläontologischen Museum wird über die Geschichte der Erde und des Lebens informiert. Saurierfossilien können hier ebenso bewundert werden wie Bernsteininsekten und Urpferde. Weitere Themen sind die Geologie in Hamburgs Umgebung und berühmte deutsche Fossillagerstätten.
http://www.geo.uni-hamburg.de/geologie/service/museum.html
Bundesstr. 55
Geomatikum
20146 Hamburg

Das Gut Karlshöhe ist Freizeit- und Bildungsstätte, Ausflugsziel, Kulturstandort und Naturerlebnis in einem. Hier fühlen sich kleine Forscher aus Schulen und Kitas ebenso wohl wie Familien, Firmen oder Fachpublikum.
www.gut-karlshoehe.de
Karlshöhe 60d
22175 Hamburg

Hamburg ist eine Stadt, die auf eine lange Filmvergangenheit zurückblicken kann. Seit den Anfängen der "Bewegten Bilder" ist sie immer wieder ein Bestandteil des nationalen und internationalen Films. Auf der einen Seite war und ist Hamburg eine beliebte Kulisse für verschiedenste Filme und Serien, auf der anderen Seite konnte man früher aber auch vereinzelt Film- und Synchronstudios finden. Auch über die bewegte Fernsehgeschichte und die vielen beliebten Hamburger Drehorte wird im
Film- und Fernsehmuseum Hamburg e.V. berichtet.
www.filmmuseum-hamburg.de

Über 40 historische Gebäude und Gärten auf einem 12 ha großen Freigelände in den Schwarzen Bergen erzählen von Kultur und Lebensweise, dazu kommen aktuelle Veranstaltungen und Spezialausstellungen.
Alles wird gezeigt im Freilichtmuseum am Kiekeberg.
www.kiekeberg-museum.de
Am Kiekeberg 1
21224 Rosengarten

in Hamburg-Finkenwerder ist das denkmalgeschützte Elternhaus der Dichterbrüder Johann (Gorch Fock), Jacob und Rudolf Kinau zu besichtigen.
Das Gorch-Fock-Haus wird als Heimatmuseum verwaltet und gepflegt.
Das Elternhaus des Schriftstellers Gorch Fock (1880-1916) zeigt Bilder, Fotografien und Bücher.
www.heimatvereinigung-finkenwerder.de
Nessdeich 6
21129 Hamburg

Der 391 ha große Ohlsdorfer Friedhof ist nicht nur die größte Begräbnisstätte und Grünanlage Hamburgs, sondern auch ein Dokument hamburgischer Geschichte. Im Museum, einem kleinen historischen Gebäude wird auf 60 m² Fläche die Vielfalt der hamburgischen Friedhofs- und Bestattungskultur gezeigt. 
www.fof-ohlsdorf.de
Fuhlsbüttler Str. 756
22337 Hamburg

Ein Ausstellungshaus besonderer Art ist das Hafencity Nachhaltigkeitspavillon Osaka 9
Hier wird das Thema nachhaltige Stadtentwicklung präsentiert.
www.HafenCity.com
Osakaallee 9
20457 Hamburg

Das Hafenmuseum präsentiert eine einmalige Sammlung zum Güterumschlag im Hamburger Hafen, Hamburger Schiffbau sowie zur Schifffahrt auf der Elbe und im Hafen. Wer Geschichte und Entwicklung des Hamburger Hafens hautnah erleben möchte, ist im Hafenmuseum Hamburg an der 50er Strecke genau richtig. 
http://www.hafenmuseum-hamburg.de
Kopfbau des Schuppens 50A 
Australiastraße 
20457 Hamburg

Hamburgs Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart gibt es im Hamburg Museum, dem ehemaligen Museum für Hamburgische Geschichte
www.hamburgmuseum.de
Holstenwall 24
20355 Hamburg

Eines der größten Museen Deutschlands mit Präsentationen alter wie auch zeitgenössischer Meister und Richtungen ist die Hamburger Kunsthalle
www.hamburger-kunsthalle.de
Glockengießerwall
20095 Hamburg

Eine anschauliche Darstellung der Hamburger Schulgeschichte seit der Wilhelminischen Kaiserzeit ist im Hamburger Schulmuseum zu sehen.
In den Schausammlungen zu Physik und Biologie laden alte Apparate und Tierpräparate zum Staunen ein. Beeindruckend ist die Aula des alten Schulgebäudes aus dem Jahre 1886.
www.hamburger-schulmuseum.de
Seilerstr. 42
20359 Hamburg

Wenn Sie erleben wollen, wie es zu früheren Zeiten in Eidelstedt ausgesehen hat, können Sie im Heimatmuseum eine Reise in die Vergangenheit des Stadtteils machen.  Das Heimatmuseum Eidelstedt ist im Eidelstedter Bürgerhaus zugänglich, der Eintritt ist frei. 
http://www.ekulturell.de/museum.html
Alte Elbgaustr. 12
22523 Hamburg

Für jeden HSV-Fan ein Muss ist das HSV-Museum in der Imtech-Arena.
Der Weg führt zu den HSV-Legenden mit vielen persönlichen Erinnerungsstücken. Von „Kaiser Franz“ Zeichenkünsten, bis zu den Originalunterlagen von Ernst Happel oder auch dem Meistertrikot von Uwe Seeler von 1960 gibt es hier einiges zu bestaunen.
www.hsv-museum.de
Imtech Arena
Sylvesterallee 7
22525 Hamburg

Das Internationale Maritime Museum zeigt in Hamburgs ältesten, noch erhaltenen Speichergebäude, dem Kaispeicher B, 3.000 Jahre Schifffahrtsgeschichte mit wertvollen Exponaten aus aller Welt, darunter u.a. über 40.000 Miniaturmodelle, eine Schatzkammer mit Schiffen aus Gold, Silber und Bernstein sowie die „Königin der Meere“, die „Queen Mary 2“ aus einer Million Legosteinen.
www.imm-hamburg.de
Koreastr. 1
20457 Hamburg

Das Jenisch Haus, der ehemalige Landsitz des Hamburger Senators Martin Johan von Jenisch, wurde 1831-1834 errichtet. Die Villen-Architektur und seine Lage im Park zeichnen das Haus ebenso aus wie die abwechslungsreiche Gestaltung der Räume in Stilstufen vom Barock bis zum Biedermeier. Im Westflügel der ersten Etage widmet sich eine Dauerpräsentation dem Leben und Wirken von Caspar Voght.
Ansonsten wechseln die Ausstellungen und Konzerte.
www.jenisch-haus.de
Baron-Voght-Str. 50
22609 Hamburg

Neu im KomponistenQuartier ist das Johann Adolf Hasse-Museum. Johann Adolf Hasse war einer der bedeutendsten europäischen Opernkomponisten an der Schwelle zur frühen Klassik.Die eher periphere Rolle, die Hasse im heutigen Musikleben spielt, entspricht kaum seiner musikgeschichtlichen Bedeutung. Er war einer der gefeiertsten Komponisten des 18. Jahrhunderts und durfte Persönlichkeiten wie Maria Theresia, Friedrich II. von Preußen und Voltaire (der ihn den „Helden des Jahrhunderts“ nannte) zu seinen Bewunderern zählen. Sein Werk war jedoch so sehr der Ästhetik seiner Zeit verpflichtet, dass es mit ihr gemeinsam untergehen musste.
http://www.komponistenquartier.de/die-museen/johann-adolf-hasse-museum/
Peterstr. 29 - 33
20355 Hamburg

In Hamburg-Osdorf ist das Kindermuseum Klick, ein Kultur- und Bildungsort für Kinder und ihre Familien. Auf 1.500 Quadratmeter Innen- und 1300 Quadratmeter Außenfläche können Kinder und Gruppen die Ausstellungen Urgroßmutters Alltagsleben, Treffpunkt Körper, Geld- und gut und Baustelle ständig Es gibt auch wechselnde Ausstellungen und spezielle Ferienevents.
www.klick-kindermuseum.de
Achtern Born 127
22549 Hamburg

Musikinstrumente nicht nur anschauen, sondern selbst anfassen und bei kundigen Museumspädagogen ausprobieren können Sie im Klingenden Museum Hamburg.
www.klingendes-museum-hamburg.de
Dammtorwall 46
(Laeiszhalle, Künstlereingang)
20355 Hamburg

Das Kunsthaus Hamburg ist eine Ausstellungshalle für zeitgenössische bildende Kunst und angrenzende Disziplinen.
www.kunsthaushamburg.de
Klosterwall 15
20095 Hamburg

Der ehemalige Wartesaal erster Klasse im Harburger Bahnhof wird jetzt betrieben vom Kunstverein Harburger Bahnhof (Kv.H.Bf.) als Ausstellungsraum für zeitgenössische Kunst genutzt.
www.kvhbf.de
Hannoversche Str. 85
über Gleis 3 und 4
21079 Hamburg

Der Kunstverein in Hamburg ist ein gemeinnütziger und eingetragener Verein, der sich der Vermittlung zeitgenössischer Kunst widmet. Er wurde 1817 in Hamburg gegründet, und gehört damit zu den ältesten Kunstvereinen Deutschlands. Das heutige Gebäude des Kunstvereins war eine alte Markthalle. Der Eingangsbereich im Parterre bietet Platz für Foyer, Garderobe und Sanitärräume sowie einen 200 m² großen Kunstlichtraum für Ausstellungen, der von Werkstätten und Magazinen umgeben ist. Die Büros der Mitarbeiter befinden sich auf einem neu eingezogenen Zwischengeschoss. Im ersten Geschoss ist eine 1000 m² große Ausstellungshalle mit Tageslicht. Neben dem Eingang liegt das Restaurant Pane e Tulipani.
www.kunstverein.de
Klosterwall 23
20095 Hamburg

KZ-Gedenkstätte Neuengamme
Auf dem Gelände des größten ehemaligen Konzentrationslagers in Nordwestdeutschland dokumentieren mehrere Ausstellungen den Ort und das unsägliche Leid der über 100.000 Menschen, die hier inhaftiert wurden, ein Großteil kam zu Tode. Drei Rundwege führen an 17 erhaltenen historischen Gebäuden und Anlagen vorbei.
www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de
Jean-Dolidier-Weg 75
21039 Hamburg

Im Medizinhistorischen Museum erlebt man am Originalstandort des Uniklinikums Eppendorf die Entwickllung in Medizin und Gesellschaft vom ausgehenden 19. Jh. bis heute.
www.uke.de/medizinhistorisches-museum
Martinistr. 52 UKE (Gebäude N30b)
20246 Hamburg

Aus dem 1843 gegründeten Naturhistorischen Museum, dessen Gebäude im Zweiten Weltkrieg am Steintorwall zerstört wurden ist jetzt das Centrum für Naturkunde (CeNak) mit dem Mineralogischen, dem Geologisch-Paläontologischen und dem Zoologischen Museum geworden. Auf 500 qm präsentieren sich Mineralien, Edelsteine und Gesteine, sogar Meteoriten.
Www.museen.uni-hamburg.de/mineralogie
Grindelallee 48
20146 Hamburg

Am Bremer Kai bei Schuppen 50, direkt beim Hafenmuseum liegt der alte Stückgutfrachter MS Bleichen und wird als Museumsschiff hergerichtet.
Manchmal ist er bereits zur Besichtigung freigegeben.
www.stiftung-hamburg-maritim.de
Australiastraße/Bremer Kai/Schuppen 50
20457 Hamburg

Einen Einblick in die Hamburger Industrie-, Technik- und Sozialgeschichte bekommt man im Museum der Arbeit. Hier geht man den Fragen nach, wie die vor rund 150 Jahren einsetzende Industrialisierung die Arbeit und den Alltag der Menschen bis heute veränderte.
www.museum-der-arbeit.de
Wiesendamm 3
22305 Hamburg

Das Museum Elbinsel Wilhelmsburg befindet sich im denkmalgeschützten Wilhelmsburger Amtshaus von 1724.
Es informiert über die Eindeichungen im 14. Jh., sowie über die Barockzeit bis zum Umbruch von der bäuerlichen Kultur hin zum Hafen- und Insustriegebiet.
www.museum-elbinsel-wilhelmsburg.de
Kirchdorfer Str. 163
21109 Hamburg 

Das Bergedorfer Schloss beheimatet das Museum für Bergedorf und die Vierlande. Zentral in Bergedorf und trotzdem im idyllischen Grünen gelegen lädt dieses moderne Regionalmuseum zu einem Rundgang durch die Geschichte des Hamburger Bezirks Bergedorf ein.
www.bergedorfer-museumslandschaft.de
Bergedorfer Schloßstr. 4
21029 Hamburg

In Volksdorf befindet sich Hamburgs einziges Museumsdorf. Von 7 Fachwerkhäusern können fünf im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Ältestes Gebäude am Platz ist das Spiekerhus von 1624, gefolgt vom Harderhof von 1757 und  dem Instenhaus („Angestelltenwohnungen“) des Harderhofs, in dem sich jetzt das Restaurant „Dorfkrug“ befindet. Als Nachbauten aus der Gegend sind zu sehen: die Hummelsbütteler Grützmühle mit dem betriebsfähigen Original-Mahlwerk, die für Schmiedearbeiten und -kurse genutzte Wohldorfer Schmiede, in deren Wohnteil sich jetzt ein „Tante Emma Laden“ befindet, eine Durchfahrtscheune aus Schnakenbeck, ursprünglich erbaut 1652, und der 1983-1989 wieder errichtete Wagnerhof, ehemals aus dem 17. Jahrhundert (ursprünglicher Standort bis 1953 ca. 300 m entfernt), der für Veranstaltungen und Feiern gemietet werden kann.
Zahlreiche verschiedene Veranstaltungen laden jedes Jahr ein.
www.museumsdorf-volksdorf.de
Im Alten Dorfe 46-48, 22359 Hamburg

In der historischen Millerntorwache ist das Museum für Hamburgische Geschichtchen eingerichtet.
www.millerntorwache.org
Millerntorplatz
20359 Hamburg

Eines der führenden Museen in Europa für Kunst und Design ist das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG). Es zeigt hochkarätige Sammlungen von der Antike bis zur Gegenwart, die den europäischen, islamischen und fernöstlichen Kulturraum umfassen.
www.mkg-hamburg.de
www.justusbrinckmann.org
Steintorplatz (direkt am Hauptbahnhof)
20099 Hamburg

Der Museumshafen Oevelgönne ist ein Liegeplatz für Museums- und Traditionsschiffe und historische Boote.
In privater Trägerschaft betrieben, ist er der älteste deutsche Museumshafen nach dessen Vorbild sich viele Museums- und Traditionsschiffhäfen an der Nord- und Ostseeküste gründeten. Alle historischen Wasserfahrzeuge sind auch gegenwärtig funktionstüchtig.
www.museumshafen-oevelgoenne.de
Ponton Neumühlen
22763 Hamburg

Das im Wohldorfer Wald gelegene Museum befindet sich im ehemaligen Güterabfertigungsgebäude der elektrischen Kleinbahn Altrahlstedt - Volksdorf - Wohldorf und nennt sich Nahverkehrsmuseum Kleinbahnhof Wohldorf
http://www.vvm-museumsbahn.de
Schleusenredder 10
22397 Hamburg

Oevelgönner Seekiste Uschi Lewen
Käppen Lührs sammelte, wie seine Vorfahren auch schon, sein Leben lang maritime Raritäten und Schätze aus der Welt der Seefahrer. Mit Schließung der Boots-Werft und -Vermietung verwirklichte Käppen Herbert Lührs dann seine Idee: ein Museum - die OEVELGÖNNER SEEKISTE - 1972 von Wirtschaftssenator Helmut Kern eröffnet. 
www.museum-seekiste.de
Oevelgönne 62, 22605 Hamburg

Zu den größten ethnologischen Häusern Europas gehört das Museum für Völkerkunde Hamburg. Hier werden Geschichten aus allen Winkeln der Erde erzählt.
www.voelkerkundemuseum.com
Rothenbaumchaussee 64
20148 Hamburg

Museum Mahnmal St. Nicolai
Die Ruine ist ein Ort des Erinnerns an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Das im Kellergewölbe gelegene Museum informiert über die Zerstörung Hamburgs im Zweiten Weltkrieg.
www.mahnmal-st-nikolai.de
Willy-Brandt-Str. 60
20457 Hamburg

Das Puppenmuseum Falkenstein, eine Privatsammlung, wurde in über vier Jahrzehnten aufgebaut und umfasst mehr als 500 zumeist europäische Puppen und etwa 60 Puppenstuben, -häuser, -küchen und Krämerläden von acht Generationen.
www.elke-droescher.de
Grotiusweg 79, 22587 Hamburg

Das schwimmende Wahrzeichen von Hamburg ist die Rickmer Rickmers. Der 97 Meter lange Windjammer transportierte früher nicht nur Reis, Kohle und Salpeter, er war auch Segelschulschiff der portugiesischen Marine und kann jetzt besichtigt werden.
www.rickmer-rickmers.de
Bei den St. Pauli Landungsbrücken
Fiete-Schmidt-Anleger / Brücke 1
20359 Hamburg

Auf dem Gelände der Akademie der Polizei und dort im historischen Wirtschaftsgebäude hat die Hamburger Polzei ihr Polizeimuseum eingerichtet.
www.polizeimuseum.hamburg.de
Carl-Cohn-Str. 39
22297 Hamburg

In Bergedorf im Vierländer Freilichtmuseum steht das Rieck Haus zur Verfügung. Teilweise ist es geöffnet oder bietet Platz für Veranstaltungen wie z.B. dem jährlichen Erdbeerfest.
www.bergedorfer-museumslandschaft.de
Curslacker Deich 284
21039 Hamburg

In den Phoenix-Fabrikhallen in Hamburg-Harburg wird die Sammlung Falckenberg verwahrt. Organisatorisch gehört sie zu den Deichtorhallen.
www.deichtorhallen.de/sammlungfalckenberg
Wilstorfer Str. 71, Tor 2
21073 Hamburg-Harburg

Die Red Gallery
zeigt Objekte und unterstützt Sie bei allen Fragen rund um folgende Themen: Mineralien, Edelsteine, Fossilien, Versteinertes Holz, Design, Rundholz, Tischplatte. 
www.redgallery.de
Rödingsmarkt 19
20459 Hamburg - Hamburg-Altstadt

In einer ständigen Ausstellung präsentiert das Sankt Pauli Museum einzigartige Exponate, die die abwechslungsreiche Entwicklung St. Paulis vom Mittelalter bis zur Gegenwart lebendig illustrieren.
www.sankt-pauli-museum.de
Davidstr. 17
20359 Hamburg

In authentischen Räumen, nämlich einem ehemaligen Speicher wird im Speicherstadtmuseum nahegebracht, wie die verschiedenen auch exotischen Importgüter, gelagert, gewogen, begutachtet wurden. Außerdem gibt es viel zur Geschichte der Speicherstadt im ehemaligen Freihafen zu zeigen. 
www.speicherstadtmuseum.de
Am Sandtorkai 36
20457 Hamburg

Spicy’s Gewürzmuseum ist ein 1991 gegründetes, privates Museum in Hamburg. Mit 152.000 Besuchern im Jahr 2007 ist es eines der beliebtesten Museen der Stadt.
Die Besucher können über 50 Gewürze anfassen, riechen und probieren. Wirkungen und Anwendungen von Gewürzen werden dargestellt und gezeigt, aus welchen Ländern die jeweiligen Gewürze stammen. Über 900 Ausstellungs-Stücke aus den letzten fünf Jahrhunderten geben einen Eindruck, wie Gewürze angebaut, geerntet, weiterverarbeitet und transportiert werden.
www.spicys.de
Am Sandtorkai 34
20457 Hamburg

Ausgehend von den natürlichen Gegebenheiten der historischen Moor- und Heidelandschaft nördlich von Hamburg präsentiert das Stadtmuseum Norderstedt auf über 700 m² Geschichte(n) aus Norderstedt und seinen vier Ursprungsgemeinden: Friedrichsgabe, Garstedt, Glashütte (gehörte früher zum Kreis Stormarn) und Harksheide.
www.stadtmuseum.norderstedt.de
Friedrichsgaber Weg 290
22846 Norderstedt

Dem wohl bedeutendsten Barockkomponisten des 18. Jh. Georg Philipp Telemann ist das Telemann-Museum im Komponistenquartier gewidmet. Das Museum besitzt eine umfassende Bibliothek, die seine Bedeutung und seine große Wirkung für Hamburg würdigt.
www.telemann-hamburg.de
Peterstr. 39
20355 Hamburg

In seinem ehemaligen Wohnhaus in Hamburg-Eppendorf ist dem ehemaligen KPD-Vorsitzenden und Reichstagsabgeordneten Ernst Thälmann eine Gedenkstätte mit Dokumentation eingerichtet worden.
Thälmann war widerrechtlich festgenommen und inhaftiert, drangsaliert und im KZ Buchenwald 1944 zu Tode gekommen.
www.thaelmann-gedenkstaette.de
Tarpenbekstr. 66
20251 Hamburg

Direkt am Hamburger Fischmarkt liegt das russische Unterseeboot U-434, welches bis April 2002 noch in Dienst stand. Tauchen Sie ein in die geheimnisvolle Welt der russischen U-Boot-Flotte. Erleben Sie hautnah eines der faszinierendsten Boote, das jemals gebaut wurde. 
www.u-434.de
St. Pauli Fischmarkt 10
20359 Hamburg

Das WÄLDERHAUS am Wilhelmsburger Inselpark ist ein Exzellenzprojekt der Internationalen Bauausstellung (IBA Hamburg) und architektonisch-konzeptionell ein neues, weltweit einzigartiges Multifunktionsgebäude. Es steht am ehemaligen Haupteingang der internationalen gartenschau (igs) und beinhaltet unter anderem auch eine Erlebnisausstellung. 
www.waelderhaus.de
Am Inselpark 19
21109 Hamburg

Was so alles vor und nach dem Wasserhahn mit dem Wasser passiert zeigt das Wasserforum von Hamburg Wasser
www.hamburgwasser.de/hamburg-wasser-erleben.html
Billhorner Deich 2
20539 Hamburg-Rothenburgsort

Auch ein spannendes Industriedenkmal zum gleichen Thema ist das Museum Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
www.wasserkunst-hamburg.de
Elbinsel Kaltehofe
Kaltehofe Hauptdeich 6 - 7
20539 Hamburg

Zum Windmühlen-Museum ausgebaut wurde auch die Bergedorfer Mühle, ein Galerieholländer mit Steert und Jalousieflügeln. Der Dieselmotor und alle Müllermaschinen sind voll funktionsfähig und werden an bestimmten Tagen den Besuchern vorgeführt. Durch die Erneuerung des Flügelkreuzes ist sie auch wieder windgängig.
www.bergedorfer-muehle.de
Chrysander-Str. 52a
21029 Hamburg

Auch zum Centrum für Naturkunde (CeNak) gehört das Zoologische Museum.
www.cenak.uni-hamburg.de
Martin-Luther-King-Platz 3
20146 Hamburg

Wer an noch mehr Schiffen interessiert ist, dem sei noch der Besuch folgender Einrichtungen zu empfehlen:
Dampf-Eisbrecher "Stettin"
www.dampf-eisbrecher-stettin.de

Dampfschiff "Scharhörn"
www.stiftung-hamburg-maritim.de

Das Feuerschiff LV 13
www.das-feuerschiff.de

Wer an Traktoren interessiert ist sollte die Veranstaltungen des 1. Traktoren-Oldtimer-Clubs Hamburg v. 1988 nicht versäumen.
http://www.toch-hamburg.de/
Das Vereinslokal ist Vereinslokal :" Fährhaus Tatenberg ", Tatenberger Deich 162, Tel. 737 22 27 , 21037 Hamburg
Clubabende sind an jedem zweiten Mittwoch im Monat 20:00 Uhr

 

Alter Leuchtturm Travemünde