A-Z

Mennokate Altfresenburg

In der Mennokate in Altfresenburg bei Bad Oldesloe soll sich nach Volksüberlieferung Menno Simons Druckerei befunden haben. 

Die "Fresenburger Drucke" sind etwa in den letzten fünf Lebensjahren von Menno Simons (gestorben 1561) erschienen. Das Haus ist ein aus Feldsteinen und Ziegelsteinen alten Formats errichteter, außen weiß verputzter Bau. Das Haus und die davor stehende Linde stehen unter Denkmalschutz.

Mennokate Altfresenburg

Die Linde soll von Menno Simons gepflanzt worden sein.
Für die in den Jahren 1962/63 hergerichteten Museumsräume gelang es nach und nach, Werke und Schriften von (nur im Nachdruck) und über Menno Simons und die Mennoniten zu beschaffen. Landkarten, Stiche und Bilder weisen auf den Geburtsort und die Wirkungsorte Menno Simons hin. Weiteres Material gibt Auskunft über die Verbreitung und Geschichte der Mennoniten. Menno Simons war einer ihrer bedeutendste Lehrer und Prediger. Auf einem Platz neben der Mennokate befindet sich ein Gedenkstein zur Erinnerung an ihn.

Die äußere Besichtigung von Haus und Gedenkstein ist jederzeit möglich, Voranmeldung erwünscht. 
Die beiden Museumsräume an Wochentagen ab 9 Uhr (im Winter ab 10 Uhr) geöffnet, bitte telefonisch anmelden, Tel. 0 45 31 / 800 767. 

Näheres unter www.mennokate.de

 

 

 

 

 

Museum Bargteheide