A-Z

Neuer Botanischer Garten Hamburg - Loki-Schmidt-Garten

Loki-Schmidt-Garten heißt seit 2012 der Neue Botanische Garten beim Biozentrum der Universität Hamburg in Hamburg-Osdorf am S-Bahnhof Klein Flottbek. 

Der Botanische Garten in Hamburg wurde 1821 von Johann Georg Christian Lehmann gegründet. Ursprünglich 2,5 ha groß wurde er mehrfach erweitert; jetzt sind es zusammen ca. 24 ha.
Am 23. Oktober 2012 wurde der "Neue Botanische Garten" zu Ehren von Hannelore „Loki“ Schmidt in Loki-Schmidt-Garten umbenannt.
Seit etwa 1980 ist er in verschiedene Artenschutzprojekte integriert und unterhält einige sogenannte Schutz- und Erhaltungssammlungen. Sowohl das Freigelände als auch die Tropengewächshäuser sind zu den Öffnungszeiten unentgeltlich zugänglich.

 

Loki-Schmidt-Garten

Sehr schön ist ein Rosengarten, ein Wüstengarten, eine Abteilung für Mittelmeerpflanzen und Pflanzen der Bibel, eine Rhododendronabteilung, Staudengärten, ein deutscher Wald, ein Heilpflanzengarten und ein niederdeutscher Bauerngarten mit kleinem Bauernhaus sowie einer Nutzpflanzenabteilung. Ein See, ein japanischer Garten und die Pflanzenwelt der Nordhalbkugel erschließt sich Ihnen: Zum Beispiel von heimischen Lebensräumen wie dem Moor und der Stranddüne geht es über das „Alpinum“ mit seinen Hochgebirgspflanzen zu den vorderasiatischen Steppen und von dort über China nach Japan. Der Tempel im Chinagarten wurde von Hamburgs Partnerstadt Shanghai gestiftet.
Eine systematische Abteilung, in der die Entwicklungsgeschichte der Pflanzenwelt zur Darstellung kommen soll, wurde 2012 neu gestaltet. Westlich des Gartens liegt das Botanische Institut mit den öffentlich nicht zugänglichen Anzuchtgewächshäusern. Vor den Gewächshäusern steht seit 2009 das Loki Schmidt Haus, ein Museum der Nutzpflanzen. Auch für die Errichtung dieses Museums hatte sich Loki Schmidt besonders eingesetzt, ihre Büste steht am Eingang.

Nahverkehr: S1 / S11 Klein Flottbek (Botanischer Garten), Bus 15 / Bus 21 S Klein Flottbek (Botanischer Garten)
Öffnungszeiten
Januar bis Februar 9 bis 16 Uhr 
1. bis 28. März 9 bis 17 Uhr 
29. März bis 30. April 9 bis 19 Uhr 
Mai bis August 9 bis 20 Uhr 
September 9 bis 19 Uhr 
1. bis 24. Oktober 9 bis 18 Uhr 
25. Oktober bis 30. Dezember 9 bis 16 Uhr 
Ausnahme 24. und 31. Dezember

Ganz in der Nähe ist auch der Jenisch-Park mit dem Ernst-Barlach-Haus.

 

Bars