A-Z

Das Gut Altfresenburg bei Bad Oldesloe

Zum Tag des offenen Denkmals 2017 war es seit langem wieder zugänglich. Das Herrenhaus Altfresenburg.

Herrenhaus Altfresenburg
Herrenhaus

1791 wurde es im klassizistischen Stil fertig gestellt, im Auftrag des Kammerherrn Hugo von Buchwald. Entworfen hat es der dänische Baumeister Christian Frederik Hansen, der 1783 als Landbaumeister bestellt wurde und 1804 auch das Oldesloer Rathaus baute.

Altfresenburg war sein erster Herrenhaus-Bau in Holstein. Das Innere gestaltete er weniger spartanisch: Die Stuckornamente an Decken, Supraporten, Pilastern und Ofen-Nischen im großen Saal und einigen Räumen, bei denen Hansen vermutlich selbst mitwirkte, sind bemerkenswert.

Altfresenburg

Heute gibt der historische Stuck den passenden Rahmen für edle Möbel und Accessoires. Zuletzt war Mieter des Herrenhauses eine Firma "Kangaroo", die aber nicht mehr existiert.
Gutseigentümer war seinerzeit Martin Freiherr von Jenisch. Seine Familie besaß Altfresenburg seit 1834.
Die Geschichte des Gutes ist alt. Ursprünglich war dort eine mittelalterliche Burg, der Teich hinter dem Herrenhaus war vermutlich Teil einer befestigten Anlage. Der Name "Friesenburg" kommt wohl von friesischen Siedlern. Im 13. Jahrhundert werden ein Otto und ein Nicolaus "von Vresenborch" beurkundet, die wohl bereits ein Gut hier besaßen.

Torhaus
Torhaus Altfresenburg

Im 16. Jahrhundert gelangte es an die berühmte Holsteiner Familie von Ahlefeldt. Bartholomäus von Ahlefeldt war es, der in den 40er Jahren des 16. Jahrhunderts dem Reformator Menno Simons auf seinen Ländereien Zuflucht bot. Die Mennokate - nicht weit entfernt - ist seine ehemalige Arbeitsstätte. Seine Anhänger, die Mennoniten, waren meist gute Handwerker und errichteten Salzsalinen, Kupferhämmer und Käsereien.
Das Herrenhaus Altfresenburg ist ein architektonisches Juwel von Christian Frederik Hansen, dem wohl einflussreichsten Vertreter des klassizistischen Stils im nördlichen Europa. Nicht nur das Schloss Christiansborg in Kopenhagen und andere Repräsentationsbauten, auch einige der schönsten klassizistischen Privathäuser an der Hamburger Palmaille und an der legendären Elbchaussee wurden auf Hansens Reißbrett entworfen. Das Herrenhaus Krummbek in Stormarn wurde ihm auch zugeschrieben, wie auch das Irrenhaus in Eutin und weitere Prunkbauten dort.

Herrenhaus
Altfresenburg

1627 wurde das Gut verkauft an Hans von Buchwaldt zu Schadehorn, der 1637 auch Höltenklinken von den Rantzaus erwarb. Im wenige Kilometer entfernten Schadehorn bestand nämlich ebenfalls ein adliger Hof, der auf diese Weise mit Altfresenburg vereinigt wurde. Buchwaldt machte auch das bislang zu Altfresenburg gehörige Blumendorf zu einem selbständigen adligen Gut. Dieses ging jedoch, zusammen mit Höltenklinken, spätestens ab 1651 in andere Hände. Auch Altfresenburg sah in der Folgezeit mehrere Besitzer, zeitweise auch wieder einen Ahlefeldt und ab 1710 erneut einen Buchwald (ohne t), allerdings aus einem anderen, mecklenburgischen Familienzweig. Dessen Nachfahre Hugo baute das heutige Herrenhaus.
1834 erwarb es Martin Johann Jenisch, der bereits 1827 das Gut Blumendorf gekauft hatte und so beide Güter nach fast 200 Jahren wieder in einer Familie vereinigte, die zudem 1906 zu preußischen Freiherren wurden. Ein Nachfahre errichtete 1898 das Jagdhaus im Wald. Der heutige Eigentümer beider Güter ist Martin Freiherr von Jenisch.

Torhaus
Das Torhaus

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Herrenhaus - wie viele Landhäuser - zum Flüchtlingslager und baulich vernachlässigt. Mit Zuschüssen des Landes und des Kreises nahm man nach dem Krieg zunächst eine Außenrenovierung vor, erst 1977 kam es auch zu einer Renovierung der Innenräume, als eine Schulungsstätte einzog. 

andere Herrenhäuser der Gegend: Schloss GrabauHerrenhaus KrummbekHerrenhaus JersbekSchloss TremsbüttelKloster NütschauSchloss AhrensburgSchloss ReinbekGut BorstelGut TrenthorstHerrenhaus Steinhorst, Herrenhaus BlumendorfHerrenhaus Wulfsdorf, Herrenhaus Hoisbüttel, Herrenhaus HöltenklinkenHerrenhaus WohldorfGut Wellingsbüttel mit TorhausSchloss TralauHerrenhaus BliestorfVilla Dobbertin 
etwas weiter entfernt Emkendorf, Pronstorfer Herrenhaus, Herrenhaus StockelsdorfGut Panker, Gutshaus Harkensee, Schloss Rantzau, Schloßgut Gross SchwanseeSchloss Gottorf oder Schloss Wotersen

Schloss Grabau