A-Z

Dorfkirche Zarpen

Die Evangelische Kirche Zarpen ist eine 1221 begonnene backsteingotische Kirche in Zarpen, die als Pfarrkirche dieses frühmittelalterlichen Hauptortes und für die umgebenden Ortschaften des ehemaligen Klosters Reinfeld im heutigen Amt Nordstormarn im 13. Jahrhundert errichtet wurde.

Es ist ein Bauwerk des Übergangsstils von der Romanik auf die Gotik; runde Fensterwölbungen treffen auf oben spitze Türportale. Vor die einschiffige Kirche wurde sodann im Westen als jüngstes Gebäudeteil der dreistöckige Kirchturm in Breite des Kirchenschiffes errichtet, der die drei Glocken der Kirche trägt und von einem achtseitigen gedrungenen Helm aus dem Jahr 1604 bedeckt wird.

Dorfkirche Zarpen

Die dänische Firma Marcussen & Søn schuf im Jahr 1883 die Orgel, die im Laufe der Zeit einige Veränderungen erfuhr. Der neugotische Prospekt wurde im Zuge einer Renovierung 1936–1940 durch einen barocken ersetzt, der ursprünglich vermutlich eine Orgel aus Heiligenhafen zierte und aus dem Schleswig-Holsteinischen Landesmuseum Schloss Gottorf nach Zarpen gelangte. Das Instrument verfügt über 17 Register auf zwei Manualen und Pedal.

Unsere Radtour "Hier mal um die Heilsau rum" führt hier durch und führt weiter über Zarpen zum Ausflugstipp Sieben Türme oder nach Rehhorst

weitere Kirchen beschreiben wir hier:

Die Kirche mit dem dritthöchsten Turm in Schleswig Holstein St. Petri zu Schleswig

Die St.Lorenz-Kirche Travemünde

Marienkirche Bad Segeberg

Stormarn:

Dorfkirche ZarpenPeter-Paul-Kirche Bad OldesloeFriedenskirche SiekMartin Luther Kirche TrittauMaria-Magdalenen-Kirche Reinbek

Hamburg:

MariendomMichelSt. JacobiSt. KatharinenSt. PetriSt. NikolaiDas Mahnmal St. NikolaiKleiner Michel

LübeckDie Synagoge

Die sieben TürmeMarienkircheDomPetrikircheKatharinenkircheAegidienkircheJakobikirche

Propsteikirche Herz Jesu

  

Peter-Paul-Kirche Oldesloe

 

Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Google analytics.