A-Z

Bad Oldesloe, die Beste-Trave-Stadt

Bad Oldesloe (niederdeutsch Bad Oschloe) ist die Kreisstadt des Kreises Stormarn.

Bad Oldesloe
Bad Oldesloe

Das Bauerndorf Blumendorf wurde erstmals 1314 urkundlich genannt. Es gehörte zum Gut Fresendorf, bis es 1635 Hans von Buchwald zu Schadehorn erwarb. Dieser wandelte es in ein Adliges Gut um.

Ein Ort der Stille und Einkehr ist hier das Kloster Nütschau.
Sehenswürdigkeiten in der Nähe sind die Herrenhäuser: Herrenhaus Höltenklinken z.B. oder 

Schloss Blumendorf

Das Torhaus und das Herrenhaus Altfresenburg


Das Menno Simons gewidmete Museum ist die Mennokate
Besuchen Sie auch das Heimatmuseum Bad Oldesloe


 

Sehenswertes

Die Peter-Paul-Kirche, Austragungsort SHMF

Der Gänselieselbrunnen


Napoleonkate
Napoleonkate Bad Oldesloe

Die Napoleonkate gehört zur Gutanlage Blumendorf. Um 1770 erbaut wurde es meist als Wohngebäude für ehemalige Gutsbedienstete genutzt.

Das eingeschossige, verputzte Traufenhaus mit Vollwalmdach steht jetzt unter Denkmalschutz. Die Bezeichnung Napoleonkate geht vermutlich auf eine Einquartierung napoleonischer Soldaten in 1808 oder 1813 zurück.

Persönlichkeiten

    * Dietrich Buxtehude
    * Joachim Erbslöh  (* 28. September 1909 in Barmen; † 13. Juni 2006 in Bad Oldesloe) war ein deutscher Mediziner.
Nach seiner Kriegsgefangenschaft wurde er 1947 Leitender Arzt der gynäkologischen Abteilung, der Krebsberatungsstelle und der cytologischen Untersuchungsstelle am Kreiskrankenhaus in Bad Oldesloe. 1981 erhielt er das „Großkreuz der italienischen Akademie für ökonomische und soziale Entwicklung". Noch 85-jährig wurde er in die New Yorker Academy of Science, der Wissenschaftler aus 150 Staaten, darunter 40 Nobelpreisträger, angehören, aufgenommen. Gleichfalls wurde dem Gynäkologen die Ehrenmitgliedschaft in der „Internationalen Vereinigung zum Schutz des Lebens" angetragen. Erbslöh hinterließ mehr als 100 wissenschaftliche Abhandlungen und Aufsätze.

    * Axel Hager (* 1969), Beach-Volleyballer, errang 2000 bei den Olympischen Spielen in Sydney zusammen mit Jörg Ahmann die Bronzemedaille, wuchs in Bad Oldesloe auf. Beide machten Beachvolleyball populärer, zu Ehren der beiden ist das Beachvolleyballstadion Ahmann-Hager-Arena in Timmendorfer Strand nach ihnen benannt. Hier finden alljährlich die deutschen Meisterschaften statt.
Die Dominanz von Ahmann/Hager zeigte sich in Timmendorf am deutlichsten: 1993 und von 1995 bis 1998 holten sie den Titel.
    * Klaus Klingner, ehemaliger Justizminister Schleswig-Holsteins (1988–1996), lebt in Bad Oldesloe
    * Michael Michalsky (* 1967), deutscher Modeschöpfer und Designer, wuchs in Bad Oldesloe auf und machte sein Abitur an der Theodor-Mommsen-Schule.
    * Theodor Mommsen (1817 - 1903)
    * Tyll Necker (1930–2001), Unternehmer und langjähriger Präsident des BDI
    * Menno Simons (1496–1561), Begründer der Mennoniten, starb in Wüstenfelde, begraben zunächst in Bad Oldesloe
    * Gerhard Stoltenberg (1928–2001), CDU-Politiker, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein (1971–1982), viele Jahre Bundesminister, besuchte die TMS und legte dort in Bad Oldesloe sein Abitur ab
    * Frank Schepke (* 1935) Olympiasieger 1960 im Rudern (Deutschlandachter)
    * Roman Rossa (* 1972), Schauspieler, ging in Bad Oldesloe zur Schule
    * Raimund Harmstorf (1939–1998), Schauspieler, in Bad Oldesloe bestattet
    * Heino Jaeger (1938–1997), Maler, Graphiker und Satiriker, in Bad Oldesloe bestattet

Söhne und Töchter der Stadt

    * Axel Fischer (* 25.September 1981), Musiker
Im Sommer 2007 gründete Axel Fischer gemeinsam mit seinem Weggefährten Thorsten Kolsch das Schlager-Duo Neue Zeiten
    * Isa Genzken (* 1948), Bildhauerin
    * Julia Görges (* 1988), Tennisspielerin
    * Gunther Martin Göttsche (* 1953), Kirchenmusiker
    * Jochen Hörisch (* 1951), Literatur- und Medienwissenschaftler
    * Eugen Lechner (1903–1971), Politiker
    * Rouwen Hennings (* 1987), Fußballspieler
    * Katharina Fegebank (* 1977), Politikerin
    * Rolf Witthöft (* 1944), Weltmeister im Motorsport

 

Rethwisch