A-Z

Karl-May-Festspiele Bad Segeberg

Mit den Kids zu Cowboys und Indianern gehen, das gehörte schon früher immer zum Sommerprogramm. Haben Sie schon einmal mitten in einem Indianerüberfall gesessen? Inmitten knallender Colts, galoppierender Rothäute, großer Explosionen und packender Zweikämpfe? Nein? Dann wird es Zeit! 

Am Segeberger Kalkberg finden jedes Jahr (2010 war es das Stück Halbblut, 2011 Der Ölprinz) die Festspiele statt.
Die Karl-May-Spiele nach den Abenteuern von Karl May sind seit ihrer Gründung im Jahre 1952 ein Erlebnis für die ganze Familie. 7.500 Plätze in einem der schönsten Freilichttheater Europas erwarten Sie!

 

27.6. bis 6.9.2015 war es Im Tal des Todes: Jan Sosniok, Barbara Wussow und Ralf Bauer standen in dem Sommer auf der Bühne des Freilichttheaters am Kalkberg.
 

Außerhalb der Karl-May-Saison finden hier Shows und Konzerte für alle Altersklassen statt. Ob Radio Nora Oldienacht, NDR-Schlagernacht oder Peter-Maffay-Tournee: Lassen Sie sich von Ihren Lieblingsstars verzaubern - in dem einmaligen Ambiente unter freiem Himmel. 2009 haben über 320.000 Besucher das Stück “Der Schatz im Silbersee” (Winnetou: Erol Sander) gesehen. Damit hatte man den Rekord aus 1991 mit 317.000 Besuchern, damals mit Pierre Brice als Winnetou gebrochen. Lange Jahre gab hier auch Gojko Mitic den Winnetou.

Mit einem neuerlichen Rekord-Ergebnis von 346.677 Zuschauern ist die Karl-May-Spielzeit 2015 zu Ende gegangen.

2016 folgte  Der Schatz im Silbersee. 2017 läuft Old Surehand

Jan Sosniok ist wieder Winnetou, Old Surehand wird Alexander Klaws werden, Sila Sahin spielt die junge Comanchin Lea-tshina, die Weiße Feder und Mathieu Carrière wird den eiskalten General Douglas darstellen.

Neuigkeiten immer unter www.karl-may-spiele.de

Katen


Alternative: Im benachbarten Mecklenburg-Vorpommern, sie sollten aber einige Stunden Autofahrt einkalkulieren, laden die Störtebeker-Festspiele in Ralswiek auf Rügen oder das Piraten-Open-Air in Grevesmühlen ein.